Sozialmanagement an der Hochschule Osnabrück studieren



Die niedersächsische Hochschule Osnabrück hat ihren Verwaltungssitz in Osnabrück. In ihrer heutigen Form existiert die Hochschule seit 2003. Davor nannte sich die Einrichtung Fachhochschule Osnabrück. Diese wurde 1971 gegründet und ging größtenteils auf Ingenieurschulen und höhere Fachschulen zurück, die teilweise bereits seit den 1950er Jahren existierten. Im Januar 2003 ging die Hochschule Osnabrück in eine Stiftung des öffentlichen Rechts über.

Heute bietet die Hochschule 68 Bachelorstudiengänge und 31 Masterstudiengänge an. Auch berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengänge können belegt werden. Das breite Fächerspektrum verteilt sich auf insgesamt vier Fakultäten: Agrarwissenschaft und Landschaftsarchitektur, Ingenieurwissenschaften und Informatik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Management, Kultur und Technik. Auch das Institut für Musik gehört zur Hochschule. Die Universität verfügt über drei Standorte. Die Standorte Westerberg und Haste liegen in Osnabrück.

Ein weiterer Campus befindet sich im 70 Kilometer entfernten Lingen.
Derzeit studieren etwa 14000 Menschen an der Hochschule. Rund 300 Professorinnen und Professoren sowie 760 weitere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen arbeiten in der Lehre, in der Forschung oder in der Verwaltung. Über 60 Labore und vier Versuchsbetriebe arbeiten mit der Hochschule in einer praxisorientierten Forschung zusammen. Die Hochschule pflegt zudem enge Kooperationen mit der Wirtschaft und mit über 100 Partnerhochschulen im Ausland. Innerhalb der Hochschule gibt es verschiedene fachübergreifende Projekte wie beispielsweise das Field Robot Event oder das Projekt Formula Student.

Studiengänge:

–  Bachelor Soziale Arbeit

Bachelorstudium
Ja
Website LinkWebseite besuchen
LandGermany
BundeslandNiedersachsen
Entfernung 211 Kilometer
AnschriftAB, 49076 Osnabrück, Deutschland
Kategorie,