Fernstudium Sozialmanagement

fragenBei einem Fernstudium Sozialmanagement sind Studierende und Lehrende nahezu immer räumlich getrennt. Die Studieninhalte werden nicht durch Lehrveranstaltungen der Hochschule, sondern durch Fernunterricht vermittelt.

Die Verdeutlichung der Inhalte geschieht in Form von Studien- und Lehrbriefen, digitalen Medien und dem Internet. Erfolgt die Wissensvermittlung ausschließlich oder überwiegend durch das Internet, wird von einem Onlinestudium gesprochen.

Ein Fernstudium wird durch einzelne Präsenzphasen vervollständigt, bei denen sich die Studierenden gegenseitig kennenlernen und über Studieninhalte austauschen können. Weiterhin werden sie zum Selbststudium angeleitet und erhalten die Möglichkeit, Arbeitsmethoden zu entwickeln, die sonst nur schwer durch räumliche Distanz zu veranschaulichen sind. Neue Medien haben die Möglichkeiten eines Fernstudiums deutlich erweitert. Viele Informationen finden sich im Internet oder können von Studienplattformen heruntergeladen werden. Dort sind Textdateien, Audio- und Videodateien, Kontaktmöglichkeiten und virtuelle Seminare erhältlich. Das Angebot wird durch Diskussionsforen vervollständigt, die Kommilitonen eine gegenseitige Kontaktaufnahme ermöglichen. Wer sich für einen Fernstudiengang entscheidet, meldet sich im Internet bei einem der zahlreichen Anbieter an.

Anschließend erhält er ein umfangreiches Paket, bestehend aus Lehrbüchern, Studienheften und weiteren Materialien. Danach kann der Studierende sofort mit seinem Lernprogramm beginnen. In der Regel beschreibt ein Studienheft, wie der Studierende jeden Abschnitt selbst erlernt.

Nach einer bestimmten Zeit werden die Einsendeaufgaben erledigt, welche an einen Lehrer geschickt und von diesem kontrolliert werden. Der Lehrer sendet die korrigierten Aufgaben gemeinsam mit hilfreichen Kommentaren an den Studierenden zurück.

Zu Beginn des jeweiligen Semesters werden Einführungsseminare veranstaltet, die auch am Beginn des Fernstudiums stehen und grade Studienanfängern hilfreich sind. Neben den Einsendeaufgaben gibt es auch Kontrollaufgaben, die eigene Fortschritte überprüfen. Für Hausaufgaben und Abschlussarbeiten gibt es zeitliche Vorgaben, welche einzuhalten sind. In Deutschland wird zwischen dem Vollfernstudium, dem Teilzeitfernstudium und dem Fernstudium mit Präsenzphasen unterschieden.

Bei einem Vollfernstudium wird außerhalb einer Hochschule studiert, während beim Teilzeitfernstudium Prüfungen und Arbeiten an der Hochschule geleistet werden. Ein Fernstudium mit Präsenzphasen bietet zusätzlich regelmäßige Pflichtveranstaltungen an der Hochschule, die häufig als Block oder an Wochenenden stattfinden.

Zielgruppe

Das Fernstudium Sozialmanagement richtet sich an Personen, die ein Studium absolvieren möchten, für die aber ein Präsenzstudium nicht infrage kommt.

Hauptgrund ist oftmals eine nicht vorhandene zeitliche oder örtliche Flexibilität, die sich hauptsächlich an Berufstätige richtet. Die Studiengänge eignen sich auch für Studierende, die wegen familiärer Bindungen weniger beweglich sind oder durch Krankheit örtlich festgelegt sind.

Voraussetzungen

Interessierte, die einen Fernstudiengang aufnehmen wollen, benötigen, wie bei allen anderen Hochschulen, Abitur oder Fachhochschulreife. Der schulische Grad richtet sich danach, ob das Fernstudium an einer Universität beziehungsweise einer Fachhochschule durchgeführt wird.

In vielen Fällen ist ein Fernstudium auch für beruflich Qualifizierte ohne Abitur möglich. Hier werden vor Studienbeginn Einstufungsprüfungen durchgeführt. Weist der Studierende eine Ausbildung und eine mehrjährige Berufserfahrung nach, kann in vielen Fällen das Studium auch ohne Zugang zur Hochschule durchgeführt werden.

Einschätzung des Studiums bei Arbeitgebern

Studierende, die nicht auf ihren Beruf und ein geregeltes Einkommen verzichten möchten, können neue Wege auch durch ein Fernstudium realisieren. Manche Hochschulen bieten auch Studiengänge an, die sich speziell an Personen mit einer Ausbildung im jeweiligen Fachbereich richten. Studierende müssen jedoch beachten, dass der Zeitaufwand etwa 20 Stunden pro Woche beträgt.

Wir deiner Vollbeschäftigung nachgegangen, werden Feierabend, Wochenenden und Urlaub mit Studieren verbracht. Absolventen eines Fernstudiums können bei Verhandlungen mit potenziellen Arbeitgebern punkten. Vielen Arbeitgebern ist bekannt, dass ein solches Studium ohne Durchhaltevermögen und Selbstmanagement nicht durchgeführt werden kann. Sie wissen zu schätzen, dass Bewerber über ein hohes Engagement und eine große Belastbarkeit verfügen.

Viele Absolventen erhalten die Möglichkeit, das Erlernte sofort in die Praxis umzusetzen. Manche Arbeitgeber sind sogar bei der Finanzierung des Studiums behilflich, da sie von einem hervorragend qualifizierten Personal selbst profitieren.

Vorteile des Fernstudiums

Größter Vorteil gegenüber einem regulären Studium an einer Hochschule ist die Flexibilität. Diese äußert sich sowohl zeitlich, als auch räumlich.

Der Studierende kann Zeit, Ort und Methode seines Studiums selbst bestimmen. Ausreichend sind bereits ein Internetanschluss, ein Telefon und die postalische Erreichbarkeit. Berufstätige beziehungsweise Eltern können diese Vorteile nutzen, da die Studiengänge lediglich einen bestimmten Zeitkorridor für die Abgabe der Prüfungen vorgeben.

Der Erhalt gedruckter Studienmaterialien anstelle von Vorlesungen an Universitäten erfordert kein aufwendiges Mitschreiben. In vielen Fällen kann der Studiengang sogar zunächst kostenlos getestet werden. Weiterhin besteht jederzeit Kontakt zu einem Lehrer oder Dozenten, der per Telefon, E-Mail oder Brief kontaktiert werden kann.

Nachteile des Fernstudiums

Die Kosten für ein Fernstudium Sozialmanagement sind in der Regel höher als die eines regulären Studiums an einer Hochschule. Daneben können weitere Aufwendungen durch Büromaterial, Fahrtkosten zu den Studienseminaren und der Examensgebühr, entstehen.

Ein weiterer Nachteil ist die längere Dauer eines Fernstudiums. In vielen Fällen bleibt neben Familie und Beruf nur wenig Zeit für das Studium, sodass dieses in der Regel länger dauert. Auch kann eine Überschneidung von Lern-, Arbeits- und Freizeitphasen das Leben zumindest vorübergehend ändern.

Abschlüsse

Hochschulen, die ein akademisches Fernstudium anbieten, erfüllen die gleichen Kriterien wie Fakultäten mit Präsenzstudiengängen.

Die durch Fernstudium erhältlichen Diplom- oder Masterstudiengänge haben die gleiche Wertigkeit, wie Abschlüsse eines Präsenzstudiums.

Nach § 18 Hochschulrahmengesetz (HRG) dürfen in der Bundesrepublik Deutschland akademische Grade nur von Hochschulen verliehen werden. Dabei ist nicht entscheidend, ob es sich um Präsenz- oder Fernhochschulen handelt. Ebenso können die internationalen Bachelorabschlüsse sowohl durch Fern- als auch Präsenzstudium erreicht werden.

Fernstudium Sozialmanagement
4.89 (97.78%) 9 votes